Parametric Sustainability Tool

Bessere und energieeffizientere Gebäudeplanung mit integrierter BIM-Software

Die Herausforderung

Förderung von mehr Nachhaltigkeit im Bausektor.

Bei der Untersuchung des Bausektors und der Evaluierung von Lösungen, um die gesamte Branche nachhaltiger zu gestalten, haben wir die anfängliche Entwurfsphase als einen Bereich mit großen Chancen identifiziert. In verschiedenen Gesprächen mit verschiedenen Interessenvertretern und Experten der Branche (Architekten, Ingenieure, Bauunternehmer) wurde berichtet, dass das Finden angemessener nachhaltiger Lösungen bei der Planung und Konzeption von Gebäuden ein ständiges Problem darstellt. In der Regel haben die anfänglichen Pläne oft negative Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit von Gebäuden sowie auf die gesamten Lebenszykluskosten.

Während die Energiegesetze nur langsam steigende Anforderungen an neue Gebäude stellen, wird es für AEC-Experten immer schwieriger, die Baubudgets der Kunden einzuhalten. Infolgedessen besteht auf beiden Seiten weniger Interesse daran, noch nachhaltigere Gebäude zu bauen, als es die Energiegesetze verlangen - die Interessenvertreter konzentrieren sich auf die anfänglichen Baukosten. Infolgedessen werden nachhaltigere Gestaltungsmöglichkeiten, die durch Energieeinsparungen langfristig vorteilhafter wären, übersehen.

Die Herausforderung für unser Bautechnik-Team bestand darin, ein wünschenswertes, tragfähiges und durchführbares Lösungskonzept für diesen Schmerzpunkt zu entwickeln.

Unsere Lösung

BIM Plug-In für Energiekosten

Wir erarbeiteten ein Lösungskonzept für ein Werkzeug, das alle möglichen Gestaltungsoptionen berechnet und die zusätzlichen Baukosten mit dem langfristigen Energiekosteneinsparungspotenzial vergleicht.

Ein solches Tool würde es den AEC-Experten und Gebäudeplanern erleichtern, dem Bauherrn mehrere fundierte Szenarien zu liefern, auf deren Grundlage bessere Entwurfsentscheidungen getroffen werden können.

Um das Tool allen Interessengruppen zugänglich zu machen, beschlossen wir, dass das Programm ein BIM-basiertes Plug-in sein sollte. (Die Gebäudedatenmodellierung ist ein Prozess zur Erstellung und Verwaltung von Informationen über ein Bauprojekt während des gesamten Projektlebenszyklus und über alle beteiligten Interessengruppen hinweg). Um über die Fortsetzung des Projekts abzustimmen, organisierten wir eine Do-or-Die-Sitzung, um positive und negative Aspekte des Lösungskonzepts innerhalb des gesamten wattx-Teams zu diskutieren.

Das Ergebnis

Falls Sie sich über dieses Projekt unterhalten möchten, wenden Sie sich bitte an katja@wattx.io

Was die Attraktivität betrifft, so schätzten wir einen Markt, von dem wir bedeutende Anteile erhalten könnten. Darüber hinaus würden wir unserer Muttergesellschaft Viessmann den Zugang zum Bauplanungsprozess ermöglichen, in dem die Heizungen für Neubauten spezifiziert werden. Und nicht zuletzt würden wir die Welt ein wenig nachhaltiger machen.

Generell wurde unser Projekt von unseren Experten als technisch machbar bewertet. Wir hätten jedoch nicht alle notwendigen Fachkenntnisse im Haus, um dieses Projekt sofort in Angriff zu nehmen. Deshalb suchen wir derzeit nach Partnern (z.B. Bauphysiker, Fassadenspezialisten und BIM-Experten), die dieses Projekt mit uns in die nächste Phase mit dem Ziel des Aufbaus eines MVPs führen werden. Unser Angebot an potentielle Partner ist daher, Annahmen und eine Zusammenarbeit im Rahmen eines gemeinsamen Hackathons zu testen. Kontaktieren Sie bei Interesse Katja Leppler (katja@wattx.io).

Entdecken Sie unsere Angebote

Innovations-Workshops
Testen und überprüfen Sie Ihre Idee und lernen Sie unser Know-how in nutzerzentrierten Methoden und dem Aufbau moderner Geschäftsmodelle kennen.
Proof of concept
Validieren Sie Probleme und Ideen und sparen Sie sowohl Zeit als auch Kosten, bevor Sie sich in das Projekt vertiefen.
Company Building
Die Allianz zwischen Ihrer Industrie- und Fachkompetenz und unserem Know-how in modernen Technologien.
Mehr erfahren